Sonntag, 2. Mai 2021

Party...

9 Jahre sind es jetzt schon her, dass Len unser Leben bereichert! Was für ein wundervolles einzigartiges Geschenk von Gott!
Er ist so ein fröhlicher aber auch sensibler Junge, kreativ, liebt Musik und bewegt sich gern💕


Das muss natürlich gebührend gefeiert werden❣️




Sein Wunsch zum Frühstück - Brezeln 🥨 


Am Samstag gabs dann noch Geburtstagskuchen mit Freunden

Da Feiern toll und wichtig ist, haben wir am Sonntag nochmal mit Freunden aus der Gemeinde gefeiert. Aber nicht unser gehen, sondern unser noch hier sein:-)

 
Nochmal Alphakurs mit meinen Mädels geschaut und dann gabs viel leckeres Essen, ein bisschen Regen, gute Stimmung, Geburtstagskuchen für Len und eine meiner Freundinnen....











...Crêpekuchen zum Nachtisch


Len und seine 2 Freunde aus der Schule 







... und Blumen die der 5jährige Sohn meiner Freundin uns unbedingt schenken wollte. Selbst ausgesucht 💕



Nochmal leckere koreanische kalte Nudeln zum Mittagessen gegessen - liebevoll hergerichtet von meinem tollen Mann. Zwischen Kistenpacken und Abschiedsschmerz tut so ein leckeres Essen richtig gut.

Lotze hatte nochmal Andacht im Schulgottesdienst für die Grundschüler von Noah. Len und Luca haben sich beide mächtig gefreut, dass ihr Papa in die Schule kam.



Und am Freitag war es dann soweit - der letzte Schultag für die beiden in Noah....Luca war nur kurz dort aber trotzdem viel es auch ihr nicht leicht und beide würden sooooo gerne weiter nach Noah gehen.
Für Schüler und Lehrer haben wir ein kleines Abschiedsgeschenkchen vorbereitet.



Und die Lehrer und Schüler hatten eine tolle Abschiedsparty für Len und Luca vorbereitet. So schön und gleichzeitig so schmerzhaft.... Abschiede sind nicht leicht.



Eigentlich sollte heute seit langem mal wieder ein Festival stattfinden, aber aufgrund von steigenden Covidzahlen, wurde es dann doch kurzfristig abgesagt. So schade, weil wir nochmal einige Freunde aus dem Kindi eingeladen hatten und sie so jetzt nicht mehr sehen konnten.

Aber da die Zutaten für süße kleine Bällchen schon gekauft waren, haben wir die heute einfach nach der Joyjoy gemacht und so auch gleich fürs nächste Festival geübt. Irgendwann, irgendwann ist es wieder soweit...







Mit diesen beiden tollen Ladies hab ich eine Kleingruppe geleitet bzw. es versucht :-)
Schon vor kurzem hatten wir dieses leckere jeder bringt was mit Abschiedsfestchen und heute gabs noch ein Geschenk. 



Stäbchen mit Lotzes und meinem Namen - sooooo cooooooll!





Und hier seht ihr meine 3 Ermutigerinnen/Mitragerinnen/Mitweinerinnen/Mitfreuerinnen....
wir haben uns jede Woche zum Austausch und Gebet getroffen. Das war sehr wertvoll für mich und ich werde diese 3 und die Zeit mit ihnen sehr vermissen! Im Ausland sind solche Freunde soooo wichtig!


 
4 Nations - Australien, USA, Japan und Deutschland - aber eins in Jesus!

Mittwoch, 14. April 2021

Einschulung!

Endlich war es soweit - Luca wurde am letzten Freitag offiziell in Noah eingeschult! Sie hatte sich schon so darauf gefreut! Hier seht ihr sie beim Einzug an der Einschulungszeremonie! 
Noah ist eine kleine Privatschule, die zu unserer Kirche gehört! Die Klassen sind sehr klein und neben dem Lernen ist für Noah wichtig, dass die Kinder aufs Leben vorbereitet werden! Im Gegensatz zu staatlichen Schulen, haben die Kinder auch Zeit zum Spielen, die Natur erforschen, alle möglichen Projekte zu machen,..... Len geht jetzt schon das dritte Jahr dorthin und hatte bisher echt eine gute Zeit dort. Die Schulband gefällt ihm besonders gut aber eben auch, dass er noch Zeit zum Spielen hat. Noah ist auch recht flexibel so dass Len seinen Fernschulunterricht auch teilweise in der Schule machen kann und nicht mehr zu Hause noch zusätzlich bzw. letztes Schuljahr ist er einfach immer erst zur zweiten Stunde in die Schule und hat davor zu Hause die Fernschule gemacht.
Noah ist ein echter Segen für uns und es wird nicht leicht sein für uns alle in Inagi in die staatliche Grundschule zu wechseln. Danke wenn ihr da schon ab jetzt mit dafür betet!


Im Klassenzimmer mit ihren 3 Mitschülerinnen und der Lehrerin die sie schon aus der Kirche und dem Kindi kennt. Dort hat M. auch schon 2 Jahre als Englischlehrerin gearbeitet, bevor sie nach Noah gewechselt hat.



Und hier Len in seinem Klassenzimmer mit seinem Klassenlehrer und seine 4 Mitschülern.



Ein bisschen deutsche Tradition musste auch sein - die gute alte Schultüte - aber mit japanischen Charaktern :-)


Neuanfänge und Abschiede - gerade liegt alles so nah zusammen - manchmal echt schwer gefühlsmäßig hinterher zu kommen. Am Sonntag hatte ich zusammen mit einer meiner Kleingruppen eine kleine Verabschiedungsfeier. Jeder brachte was leckeres zu Essen mit und wir hatten nochmal eine gute Zeit zusammen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir draussen  zusammen essen, lachen, weinen und beten! 





Da leer geräumte Buffet - ein paar Jungendliche haben uns noch geholfen :-)



Und mittags wurde dann Luca zusammen mit all den anderen Erstklässlern offiziell in der Joyjoy begrüßt!



Nach dem Gottesdienst treffen sich die Kinder immer nochmal in Kleingruppen die nach dem Schuljahr zusammengestellt sind. Hier Luca mit den anderen Mädels und den 2 Mitarbeiterinnen.



Nach einem weiteren Alphakurstreffen am Nachmittag haben wir den Sonntag mit einem kurzen Spaziergang durch Gottes wunderbare Schöpfung ausklingen lassen.







Montag, 5. April 2021

Kirschblüte, so allerlei Abschlüsse und Ostern

Dieses Jahr war die Kirschblüte so früh, wie seit 1200 Jahren schon nicht mehr! Krass....
Kam uns schon auch recht früh vor, aber dass es schon so lange nicht mehr so früh war, das hätten wir nicht gedacht! Anyway - toll war sie wie immer! Allerdings gefühlt etwas kurz....
Hier ein paar Impressionen...









Nicht nur im Kindi und der Schule gibts Abschlusszeremonien - auch in der Kinderkirche!
Luca hat die Joyjoy little jetzt abgeschlossen und steigt als Erstklässlerin jetzt offiziell in die Joyjoy auf.





In Japan geht die Grundschule 6 Jahre. Nachmittags fand dann also in der Joyjoy die Verabschiedung der 6. Klässler statt die jetzt in die Mittelschule kommen.
18 Jungs und Mädchen  - wow! 






Letzte Woche Montag waren wir mal wieder auf dem Immigration office. Dieses Mal um neue Visa für Len und Luca zu beantragen, da beide Visa während unserer Zeit in Deutschland bzw. gleich danach ablaufen. Anfang  März waren wir schon mal dort um vor Ort zu fragen, ob wir früher als die normale Regel Lens Visa beantragen können, da es eben in Deutschland abläuft. Die Mitarbeiterin war super nett und hilfreich und hat sogar gesagt, dass wir auch Lucas Visa früher beantragen können, da man ja nie weis wie es läuft mit Corona und so. Wir mussten ein Begründungsschreiben erstellen und sind dann am Montag doch leicht nervös losgefahren.
Am ersten Schalter wurden wir abgewiesen, dass sie das nicht entscheiden können. Die Anspannung stieg. Am nächsten Schaltern dann nochmal alles erklären. Auch diese Mitarbeiterin war wieder super nett und nahm unser Schreiben und die Unterlagen mit zu ihrem Vorgesetzten, der das entscheiden konnte. Stossgebete gen Himmel - und grosser Erleichterung und Dankbarkeit als die nette Dame mit diesem OK Zettel auf unsren Unterlagen zurückkam.
Gott ist gut ! In 2 -3 Wochen können wir dann hoffentlich die neuen Visa abholen und wenigstens in dieser Hinsicht erleichtert nach Deutschland fliegen.


Japanische Pfannkuchen zum Kaffee:-)


Abendessen bei amerikanisch-koreanischen Mitmissionaren in der Gemeinde Hongodai





Mit Luca ein paar Osterhäschen gebacken.



Ostereierfärben mit Papa



Osterfrühstückstisch



Ostergottesdienst am Strand mit der Joyjoy - toll wars!





Ostereier suchen im Sand



Len hat eine Flussschildkröte am Strand gefunden... 
keine Ahnung wie die kleine sich dorthin verlaufen hatte





Joyjoypulli - Fotoshooting :-)



Die Frühlingsferien sind fast vorbei - Fernschule hat schon wieder begonnnen - Luca als eifrige Erstklässlerin die super viel vom dabei sein beim Unterricht mit dem Bruder profitiert und Len als Drittklässler! Heute das erste Mal 2 Kinder gleichzeitig unterrichtet... wow - nicht ohne. Bin dankbar für Eure Gebete!