Montag, 26. November 2018

Deutsches Brot


 Wir lieben das japanische Essen - keine Frage, aber es geht doch trotzdem nichts über eine gute Scheibe Brot. Da es hier allerdings fast nur Weissbrot gibt und wenns was anderes gibt, das sehr teuer ist, backen wir und die meisten anderen Missionare unser Brot selbst. Da alles andere Mehl ausser normales weisses Mehl auch sehr teuer ist, bestellen wir als Missionarsgemeinschaft immer mal wieder bei einer Mühle Roggenmehl!
Dieses Mal haben das zum ersten Mal Gretel Ruoff und ich gemacht. Nachdem das Mehl geliefert worden war, haben wir uns getroffen und das Mehl in kleine Packen abgewogen, so wie die anderen es bei uns bestellt hatten.
Es hat richtig Spaß gemacht und wir hatten einen tollen Mittag und gute Gespräche beim Wiegen und Abfüllen und freuen uns jetzt am leckeren Roggenbrot.
 

Keine Kommentare: