Mittwoch, 4. Oktober 2017

"Unsere Kirche soll schöner werden"
 
Der Spielplatz "Joy Park" konnte ja letztens offiziell eröffnet werden. Da die Hasuwand daneben allerdings nicht so ansehnlich war kam die Idee auf, der Fasade ein neues Aussehen zu verpassen. 
Dem war ich nicht gerade abgeneigt. Da die Fläche doch recht gross ist, habe ich "Afleru" aus Osaka gefragt, ob er nicht Lust hätte, mir dabei zu helfen. Mit ihm habe ich letztes Jahr in Osaka schon die Wand einer Kirche gestaltet. Interessanterweise hat er gerde am Tag davor zu Gott gesagt, dass er gerne mal wieder eine grössere Wand bemalen würde. 
Im Vorfeld haben der Verantwortliche für die Kinderkirche und ein paar Männer aus der Gemeinde mit Gerüst und Grundierung alles gut vorbereitet. So konnten wir dann einfach loslegen und waren nach zwei Tagen auch fertig. 
Am zweiten Tag kamen auch Lens Kindergartenfreunde mit ihren Mamas vorbei und haben den Nachmittag auf dem Spielplatz verbracht. 
Auch wenn Graffiti bestimmt nicht jedermanns Geschmack trifft, so waren die Reaktionen aus der Gemeinde sehr positiv und die Leute freuen sich über die bunte Wand und die neue Atmosphäre.


Nicht gerade ansehnlich.
Gut vorbereitet.
Und los gehts.
 


 

 
 
Feierabend
 

Len hat um die Ecke sein erstes illegales Graffiti gesprüht. :-( (Hoffentlich auch das Letzte. :-) )

Und fertig.

"Ist das Kunst oder kann das weg?" Die ganze Wand mit dem Schriftzug "Joy Park".

Keine Kommentare: